Wir kochen. Sie genießen

Zurzeit bieten wir täglich zwei unterschiedliche Menüs für unsere Kund*innen an. Wir beliefern Senioreneinrichtungen, stationäre Pflegeeinrichtungen, Tagespflegen, Behinderteneinrichtungen und Kitas und berücksichtigen dabei auch die unterschiedlichen Anforderungen und Qualitätsstandards. Schauen Sie gerne in unseren Muster-Speiseplan.

Unser Betrieb ist EU-zertifiziert und erfüllt darüber hinaus die Voraussetzungen für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Das Cook & Chill-Verfahren

Unsere Speisen stellen wir im Cook & Chill–Verfahren her, zu Deutsch „Kochen und Kühlen“.

Die Produktion

Bei diesem Koch- und Produktionsverfahren werden die Speisen zu etwa 90 % schonend fertig gegart (cook) und anschließend unmittelbar schockgekühlt (chill) auf 3° C. Dadurch wird eine Haltbarkeit von bis zu drei Tagen erreicht. Die Fertigstellung erfolgt bei der Regeneration bei unseren Kund*innen.

Lagerung & Transport

Die gekühlten Speisen werden bei 3° C portioniert und bis zum Transport zu ihrem Zielort gelagert. Die Kühlung muss dabei immer eingehalten werden, um einem Qualitätsverlust vorzubeugen. Der Transport zu den Kund*innen erfolgt in Kühlfahrzeugen.

Regeneration

Das Regenerieren von 3° C auf mindestens 72° C für zwei Minuten muss sich unmittelbar an die Entnahme der Produkte aus dem Kühllager anschließen.

Die Speisenausgabe

Durch technische und organisatorische Maßnahmen, ist sicherzustellen, dass die Produkttemperatur der Speisen nach dem Regenerieren bis zur Ausgabe nicht unter 65° C absinkt.

Das Cook & Chill-Verfahren bietet viele Vorteile, u.a.

  • die Vermeidung warmhaltebedingter Nährstoffverluste
  • die zeitliche Entkoppelung von Zubereitung und Ausgabe
  • die Möglichkeit einer flexiblen Essenszeit
  • eine gleichmäßige Qualität aufgrund der standardisierten Produktion

Bei allen Speisen geben wir Nährwerte an und kennzeichnen Zusatzstoffe und Allergene.

Vertrauen durch Qualität

Die Zufriedenheit und das Vertrauen unserer Kund*innen stehen für uns an erster Stelle. Daher legen wir Wert auf die Qualität der Lebensmittel und führen konsequent umfangreiche Qualitätssicherungsmaßnahmen durch. Die Anlieferung der Lebensmittel in unserer Zentralküche erfolgt täglich und bedarfsgerecht. Die Wareneingangskontrolle prüft die Produkte hinsichtlich ihrer Temperatur, Qualität und Quantität im gesetzlich vorgeschriebenen Hygieneraster (HACCP-Konzept). Zusätzlich lassen wir in regelmäßigen Abständen Wasser- und Lebensmittelproben von einem unabhängigem Fachlabor abnehmen.

Unsere Lebensmittel beziehen wir weitgehend von geprüften und nach Möglichkeit von regionalen Lieferanten.

Übrigens: Bei Bedarf bzw. ärztliche Verordnung bieten wir individuell abgestimmte Kostformen nach Rücksprache an.

Sie möchten mehr über unser Speisenangebot erfahren? Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten.

Impressionen

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern